Zigaretten holen

Zigarettenholen

Ich sehe sie an, wie sie da mit dem Rücken zu mir gewandt vor mir steht. Nein, ehrlich gesagt blicke ich direkt auf ihr voluminöses, aber dennoch wohlgeformtes Hinterteil. Wie es sich da so entblößt vor mir präsentiert, erinnert es mich sofort an eine reife Birne. Oberhalb der Pobacken wird ihre Figur deutlich schmaler. Ihre schlanke Taille bietet einen reizvollen Kontrapunkt zu ihrem Becken. Alles in allem sehr weiblich! Obenherum ist sie mit einer kurzärmligen enganliegenden Bluse bekleidet. Diese ist weiß und hat wenige gleichmäßig verteilte dunkle Längsstreifen, die wiederum aus einer Gruppierung von vier eng stehenden Nadelstreifen bestehen. Der Kragen wird von ihren halblangen schwarzen, leicht gewellten, Haaren bedeckt.

Ihre Arme sind leicht angewinkelt. Von hinten kann ich sie nur bis zu den Ellenbogen erkennen. So bleibt mir auch verborgen, was sie gerade mit ihren Händen tut. Vor ihr an der beige-bräunlichen Wand hängt so etwas wie ein großes gerahmtes Bild. Allerdings sehe ich statt eines Bildes lediglich eine weiße Fläche. Auch der Rahmen ist bis auf einen schmalen dunkel abgesetzten Streifen weiß. Er reicht von ihren Knien bis knapp über ihren Kopf. Sie steht nicht ganz mittig davor, sondern etwas weiter am linken Rand.

Ich lasse meinen Blick an ihren drallen Oberschenkeln nach unten gleiten. Erst knapp oberhalb der Knie beginnen ihre halterlosen schwarzen Strümpfe, die etwas nach unten gerutscht zu sein scheinen. Darüber findet sich nur makellos glatte Haut. Die Oberschenkel berühren sich. Lediglich kurz bevor sie in den Po übergehen, ist eine kleine, aber doch einladende Lücke erkennbar, durch die ich gerade so hindurchsehen kann.

Zigarettenholen
image-999